Primär Bewerbung Jura, Frankfurt Goethe-Universität —
Bewerbung Jura Uni Frankfurt

Goethe-Universität — - Als teil des seed-antrags für die koreanische forschung, der gemeinsam vom bildungsministerium der republik korea und der akademie für koreastudien finanziert wird, hat das goethe-college ein angebot für das projekt "konsolidierung der frankophonen koreanischen forschung durch forschung am "identifikation und transnationale mobilität innerhalb und außerhalb koreas".

Zusätzlich zu dem nutzen für das coaching wird das unternehmen auch beiträge zur stärkung des profils der frankfurter koreastudien innerhalb und außerhalb der goethe-universität leisten, hauptsächlich in studien. Darüber hinaus müssen die studierenden von der beabsichtigten ausweitung der globalen zusammenarbeit, beispielsweise in form von austauschanträgen, profitieren.

Der "fukushima reader" ist ein essay von zwanzig essays, der aus der prüfung östlicher ressourcen im rahmen der net challenge textinitiative fukushima stammt. Der text zeigt eine reihe von übersetzungen von wichtigen dokumenten, die nun auf diesem e-book angeboten werden können. Darüber hinaus enthält der "reader" interviews mit aktivisten und künstlern sowie berichte und analysen zu den nachwirkungen des katastrophalen erdbebens und zum "gerät japan", das von vielen benutzt werden darf, muss problematisch sein überprüfen, die aufsätze sind in 4 kapitel unterteilt. Das primäre segment ist der einführung von atomstrom in japan gewidmet und beleuchtet die aktuellen voraussetzungen sowie die laufsituation in den kernkraftwerken. Kapitel zwei betrachtet "fukushima" in literatur, film, theater und dem medium der bilder. Der 1/3-bankrott geht auf einige fälle von medienmanipulation und die fähigkeit zur erleuchtung über die medien ein. Die quantität gibt deutliche einblicke in den entscheidenden journalismus, die medienstrategien des japanischen atomstromfoyers und die haltung japanischer bürger in bezug auf die nukleare stärke. Untersuchungen unter dem blickwinkel der politischen technologie bieten einsichten eines "publish-fukushima nationalismus", während ein ansatz, der ganz auf philosophie und ideengeschichte basiert, die funktion von intellektuellen unterstreicht, den problemen der ideologischen ausrichtung japans und seiner demokratischen verbesserung vorzubeugen . Darüber hinaus wird im nordosten der katastrophe der erzählende zugang zu den leben dieser im nordosten gelegenen umgebung den freiwilligen innerhalb der katastrophengebiete präsentiert, zusätzlich zu fiktiven überlegungen über das schicksal japans. Der "leser" will am 17. Juli im eb-verlag in berlin erscheinen und richtet sich an leser, die sich mit östlichen ansichten und debatten vertraut machen wollen.