Positiv Leonard Bernstein Kurzer Lebenslauf Leonard Bernstein, Wikipedia
Leonard Bernstein Kurzer Lebenslauf

Positiv Leonard Bernstein Kurzer Lebenslauf Leonard Bernstein, Wikipedia - Benjamin britten (1974) | olivier messiaen (1975) | mstislav rostropovich (1976) | herbert von karajan (1977) | rudolf serkin (1978) | pierre boulez (1979) | dietrich fischer-dieskau (1980) | elliott carter (1981) | gidon kremer (1982) | witold lutosławski (1983) | yehudi menuhin (1984) | andrés segovia (1985) | karlheinz stockhausen (1986) | leonard bernstein (1987) | peter schreier (1988) | luciano berio (1989) | hans werner henze (1990) | heinz holliger (1991) | h. C. Robbins landon (1992) | györgy ligeti (1993) | claudio abbado (1994) | sir harrison birtwistle (1995) | maurizio pollini (1996) | helmut lachenmann (1997) | györgy kurtág (1998) | arditti quartet (1999) | mauricio kagel (2000) | reinhold brinkmann (2001) | nikolaus harnoncourt (2002) | wolfgang rihm (2003) | alfred brendel (2004) | henri dutilleux (2005) | daniel barenboim (2006) | brian ferneyhough (2007) | anne-sophie mutter (2008) | klaus huber (2009) | michael gielen (2010) | aribert reimann (2011) | friedrich cerha (2012) | mariss jansons (2013) | peter gülke (2014) | christoph eschenbach (2015) | im gleichschritt mit nørgård (2016) | pierre-laurent aimard (2017) | beat furrer (2018).

Die erstausstrahlung von leonard bernsteins musical candide erfolgte im april 1963 im großen rundfunkkorridor des funkhauses wien. Im rundfunk und auf dem weg von marcel prawy mit dem orchester und chor des orf unter dem musikalischen weg von samuel krachmalnick untersuchen unter anderem die burgschauspieler blanche aubry und heinrich schweiger voltaires roman; mimi coertse und rudolf christ sangen.

Seine restliche essentielle konzerttournee führte ihn 1990 über japan. Allerdings musste er diese tour aus gesundheitlichen gründen im voraus absagen. Bereits sichtbar verletzte bernstein am 19. August 1990 das boston symphony orchestra in tanglewood. Diese aufnahme der vier sea interludes mit hilfe von benjamin britten und der siebten symphonie in einem hauptwerk über beethoven wird als sein letztes konzert bezeichnet. Diese 7. Sinfonie trägt auch einen trauermarsch, dessen rückschau fast symbolisch wurde, indem er durch das konzert einen schwachen schlag erleiden musste. Mit ungeheurem aufwand führte er die restlichen takte durch und verabschiedete sich mit den worten "es ist vorbei". [28] im oktober stellte er vor, dass er sich aufgrund seiner schrecklichen gesundheit aus dem unternehmen zurückziehen könne und sich zum komponieren verpflichten würde.

1959 betrat leonard bernstein erstmals den salzburger wettbewerb, 1966 debütierte er mit falstaff an der wiener staatsoper, in den folgejahren spielte er hier aufführungen von der rosenkavalier und fidelio. Als teil dieses aufenthaltes in wien nahm bernstein zusätzlich eine oper für columbia records und seinen ersten live-auftritt mit den wiener philharmonikern auf. Er dirigierte mahlers die musik der erde mit dietrich fischer-dieskau und james king. Dies sowie ähnliche auftritte von bernstein mit den wiener philharmonikern hatten die verbindung zwischen bernstein und dem orchester gefördert und intensiviert. Von 1967 bis 1976 führte bernstein alle mahler-sinfonien durch, die alle über unitel classica aufgezeichnet wurden. Im jahr 1970, anlässlich des zweihundertsten geburtstages von beethoven, hatte bernstein eine neunzigminütige bewerbung in und um wien gedreht. Im jahr 1978 kehrt bernstein noch einmal nach wien zurück, um otto schenks fidelio-inszenierung an der wiener staatsoper wieder herzustellen.